Mein kleines Wander(Notiz)Buch

29 August 2016

In meinem Geburtstagspost habe ich es schon einmal kurz erwähnt.
Ich möchte ein kleines Notizbuch auf Wanderschaft schicken. An 10 Personen. Die können dort dann reinschreiben, -kritzeln, -kleben oder was sie sonst noch Lust haben.

Ich finde es eine sehr schöne Idee einmal etwas von verschiedenen Menschen, die das gleiche Hobby teilen, zu haben.

Aber wie läuft das ganze ab?

Erst zum wichtigem: Die Adressen.
Diese werden natürlich alle an mich geschickt und ich gebe sie dann an den Absender weiter. Sobald das Buch beim Empfänger angekommen ist, wird die Adresse gelöscht.

Jetzt kommen wir zum Ablauf.
Nachdem alle Plätze besetzt sind, schicke ich an den ersten Teilnehmer. Dieser tobt sich dann an seinen Seiten aus. Nachdem das Werk vollbracht ist, schreibt er mich einfach an und bekommt von mir die nächste Adresse.
Und so geht das dann weiter.

Eure Adressen und die Anfragen schickt ihr mir bitte an meine E-Mail LillySymphonie@yahoo.de unter dem Betreff: Wanderbuch Blogger

Wenn ihr weitere Fragen habt, könnt ihr mir diese natürlich stellen ^^


Freie Plätze: 7

Teilnehmer.
  1. Aletheia
  2. Vanessa
  3. Henrike
  4.  
  5.  
  6.  
  7.  
  8.  
  9.  
  10.  

Leseflauten Challenge

28 August 2016

Ich habe bei Jana von thousendlifes diese Challenge gefunden und dachte mir, dass ich direkt mal mitmache.

Worum geht es in der Challenge?

Um den SuB-Abbau.
Jeden Monat bekommt man eine Aufgabe, zu der Mann Bücher lesen soll.
Jedes Buch gibt 10 Punkte
Rezension ist Pflicht
Die Rezensionen werden Ende des Monats an Janas E-Mail geschickt

Es gibt sogar etwas zu gewinnen:

Platz 1: Ein Wunschbuch im Wert von bis zu 20 €
Platz 2: Ein Wunschbuch im Wert bis zu 10 €
Platz 3: Ein kleines Goodie Paket

Die Challenge geht vom 01.07.16 - 30.06.17
Wenn ihr also auch noch mit machen wollt, dann meldet euch einfach bei thousandlifes

Themen:

August: Neue Lasten - Lies ein neu gekauftes Buch sofort

Marcus Sammet - Aderlass

Coffee Book TAG

24 August 2016

Auch diesen TAG hab ich bei Cook Bake Book gefunden. Und da ich Kaffee liebe ist dieser TAG doch ein muss.


Schwarzer Kaffee
Eine Serie, in die du dich nur schwer (oder gar nicht) reinlesen konntest, die aber Hardcore-Fans hat?
Viele werden mich sicher nicht mögen, aber eindeutig Twilight. Ich habe es damals wirklich versucht aber es ging einfach nicht. Bella ist mir einfach zu dumm. Und wenn ich einen Vampir will, dann einen der Blut trinkt und Dracula stolz machen kann.
Pfefferminz-Moccha
 Ein Genre, ein Buch oder eine Reihe, die du gerne im Winter oder einer festlichen Zeit im Jahr liest?
Da hab ich eigentlich nichts. Ich lese die Genre dann, wenn ich Lust drauf hab. Aber Bücher über Weihnachten würde ich wohl eher an Weihnachten lesen.
Heiße Schokolade
 Dein liebstes Kinderbuch?
Die Märchen der Gebrüder Grimm. Ich habe sie von Kind an geliebt. Und meine Mutter musste mir jeden Abend eines vorlesen.
Doppelter Espresso
 Ein Buch, das dich von der ersten bis zur letzten Seite in Hochspannung versetzt hat?
Da schwenke ich zwischen Cupido und Shining. Wobei zweites ein Hörbuch war und ich dabei hin und wieder einfach im Auto sitzen geblieben bin, weil ich wissen wollte wie es weiter ging.
Starbucks
Ein Buch, das du ständig überall siehst?
Starbucks...hätt ich jetzt auch gerne. Zur Frage: Das is eher immer aktuell momentan ist es Wenn du vergisst, was ich immer mal aufploppen sehe, wenn ich im Internet bin.
Das urige kleine Café um die Ecke
Ein Buch von einem Indie-Autor?
Da hab ich drei auf meinem SuB liegen. Konnte sogar mit dem Autor ein wenig quatschen. Leider konnte ich die Bücher noch nicht lesen.
Hoppla! Ich hab aus Versehen koffeinfrei bestellt
Ein Buch, von dem du mehr erwartet hast?
Da werd ich Zoo von James Patterson ins Rennen. Die Idee dahinter fand ich gut. Aber ich fand, dass sie nicht ausgereift war und mit dem Ende war ich auch nicht ganz zufrieden.
Die perfekte Mischung
Ein Buch oder eine Serie, das/die bitter und süß und im Ganzen sehr befriedigend war?
Das sind für mich bisher die Bücher von Sebastian Fitzek, aber die sind mehr als nur befriedigend. Wenn ich mich darauf abstützen müsste, dann würde ich wohl Lockwood und Co nehmen. Auch wenn ich bisher nur den ersten Band gelesen hab.
 



100 Fragen, an denen du erkennst ob du viel liest

Habe diese Liste bei Cook Cake Book entdeckt und fand sie wirklich cool. Mal sehen was zutrifft.

Grün = Trifft zu

1.Du hast mehr Bücher als Schuhe.
2. In allen Buchhandlungen der Umgebung bist du mit den Buchhändlern per "Du".
3. In deinem Kalender sind die Erscheinungsdaten neuer Bücher rot markiert.
4. Leipziger und Frankfurter Buchmesse kommen für dich Nationalfeiertagen gleich.
5. Wenn du dich vor der Schule entscheiden musst ob du dein Mathebuch oder deinen neuen Roman mitnimmst, nimmst du den Roman. Ich hab meist meinen Kindle einfach mitgenommen neben dem Mathebuch.
6. Du kennst dich in der Bücherei besser aus, als die Bibliothekarinnen.
7. Deine Eltern Freund hört oft die Worte "Ich lese gerade, also lasst mich!!!"
8. Du bist ständig geistesabwesend und weißt nicht was dein Gegenüber gerade noch zu dir gesagt hat, weil du mit den Gedanken noch in deinem neuen Lieblingsbuch steckst.
9. Wenn du durch eine Buchhandlung wanderst, murmelst du vor dich hin: "Das hab´ ich schon. Und das hab´ ich schon. Das auch..."
10. Du weißt genau, wo alle deine Bücher hingehören und merkst sofort, wenn eines fehlt.

11. Du besuchst mehr als nur eine Buchhandlung, denn wenn du nur in eine gehen würdest, wärst du jeden Tag dort - und das ist ja peinlich!
12. Namen merkst du dir so: "Meggie, wie das Mädchen aus Tintenherz", "Harry, wie Harry Potter." oder "Gideon, wie die männliche Hauptperson aus Rubinrot."
13. Viele Leute fragen dich verwirrt, woher du so viel verrücktes Zeug weißt.
14. Wenn 13. eintritt, murmelst du ein "Das habe ich irgendwo gelesen", obwohl du genau weißt, wie das Buch heißt in dem du es gelesen hast.

15. Wenn du dich zwischen einem Bett und einem neuen Bücherregal entscheiden musst, nimmst du das Regal. Wo sollen denn sonst deine Bücher stehen?!
16. Wenn du alle deine Bücher aufeinander stapelst, kannst du problemlos deine Decke abstützen. Wenn Manga dazu zählen dann ja
17. Du kannst überall lesen: Im Zug; im Bus, auch stehend, wenn es sein muss; auf der Straße; in der Schule; im Café um die Ecke; auf dem Laufband;...
18. Du kannst immer lesen: Morgens, vor der Schule; während dem Essen; während dem Gehen; im Dunkeln; in der Kirche; mitten in der Nacht; ...
19. Wenn du umziehst, brauchst du mindestens 3 starke Männer, die deine Bücherkisten tragen - und selbst die sind danach fix und fertig!
20. Dein Leben ist nicht in Jahre, sondern in Kapitel unterteilt.
21. Du hast immer mindestens ein Buch unter dem Kopfkissen.

22. Deine Eltern/ dein Partner murren ständig: "Mach das Licht aus und schlaf endlich." und du ignorierst es.
23. Du hast immer ein Buch in deiner Tasche.
24. Wenn dich jemand fragt, was du dir zum Geburtstag/ zu Weihnachten/ zum Jahrestag wünschst, antwortest du: "Ein Buch!

25. Es ist schon mal vorgekommen, dass du ein Buch zweimal besessen hast.
26. Es gibt Bücher, die du eigentlich auswendig kannst, sie aber dennoch immer wieder lesen musst.
27. Du kennst die aktuelle Bestsellerliste auswendig.
28. Du hast mindestens die Top 10 aus der aktuellen Bestsellerliste in deinem Regal stehen.
29. Wenn dich jemand nach deinen Hobbies fragt, antwortest du: "Lesen". Andere Hobbies hast du nicht, denn lesen ist dein Leben!
30. Du fragst dich gerade erschrocken, wann in dieser Liste endlich mal etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft.
31. Deine Mutter drohte dir mindestens einmal alle deine Bücher aus dem Zimmer zu räumen, wenn du nicht endlich das Licht ausmachst und schläfst - und du erwiderst, dass du sehen willst, wie sie 500 Romane aus deinem Zimmer schleppt.
32. Deine Bücher liegen überall herum, weil einfach nicht genug Platz für alle da ist. Selbst wenn du das Regal bis zum Limit vollstopfst.
33. Dein Bücherregal ist nach einem ganz bestimmten System geordnet, welches dir ermöglicht alle Bücher sofort zu finden.
34. Du hast mindestens drei Lieblingsgenres.

35. In deinem Bücherregal ist jedes nur erdenkliche Genre vertreten.
36. Wenn du auf einen Geburtstag/ eine Hochzeit eingeladen bist, schenkst du ein Buch.
37. Du würdest gern mal ein Buch veröffentlichen.
38. Derjenige, der dich beim Lesen stört, ist Staatsfeind Nummer eins. Also mein Freund, der immer dann was will, wenn ich gerade mein Buch in der Hand halte.
39. Wer eins deiner Bücher bekleckst, verknickt, verdreckt, einreist oder sonst irgendwie beschädigt, gehört deiner Meinung nach exekutiert. Man geht immerhin auch sorgsam mit augeliehen Sachen um.
40. Du kannst gleichzeitig Lesen und Gehen.

41. In der Schule wirst du nie erwischt, wenn du unter dem Tisch heimlich liest. Beim Spicken aber fliegst du sofort auf.
42. Du liebst jede Jahreszeit, denn im Frühling und im Sommer kann man draußen lesen und im Herbst und im Winter kann man es sich drinnen bequem machen und lesen.
43. Du kaufst dir mindestens 3 Bücher im Monat.

44. Du brauchst nie länger als eine Woche für ein gutes Buch - NIE!

45. Dein Geld geht für folgende Dinge drauf: Bücher, Strom (für die Leselampe), Essen (kleine Lesesnacks). Und zwar in dieser Reihenfolge.
46. Wenn du Wörter hörst wie "das Einzigste" und "zwei Fensters" bekommst du Schüttelfrost.
47. Du weißt, dass die Vergangenheitsform von "backen" "buk" lautet.
48. Du kannst problemlos Synonyme für alles finden.
49. Wenn jemand ein Wort nicht kennt, kannst du es auf jeden Fall erklären.
50. Du weißt: Bücher sind immer besser als ihre Verfilmungen. Aber nicht alle Filme sind schlecht.
51. Büchern, die alle anderen toll finden, stehst du kritisch gegenüber. Denn dein Geschmack ist exquisit. Irgendwie mache ich große Bogen um Mainstreamsachen. Was aber wohl daran liegt das mein Genre selten Mainstream wird.
52. Trotz 51. liest du alles, was du in die Finger kriegst.

53. Du bist schon des Öfteren auf einem Buch aufgewacht.
54. Du besitzt ein Buch, das du noch nicht gelesen hast. Aber du hebst es auf - falls du mal nichts mehr zum Lesen im Haus hast.
55. Bücher sind deiner Meinung nach 100x besser als E-Books.
56. Du besitz trotzdem ein E-Book - aus Platzgründen.
57. Du hast eine Liste im Kopf, welche Figuren du gern aus ihren Büchern lesen würdest.
58. Es ist für dich kein Problem, Zitate bestimmten Autoren oder Büchern zuzuordnen.
59. 57. erinnert dich an die Tintenreihe - du hast soeben beschlossen, sie mal wieder zu lesen.
60. Bei folgendem Satz willst du am Liebsten eine Schlägerei anzetteln: "Du kannst das Harry Potter Buch noch nicht gelesen haben, denn der Film ist noch gar nicht draußen."

61. Lesezeichen gehen bei dir grundsätzlich immer in den Büchern verloren.
62. Du kannst nächtelang durchlesen.
63. Für Notfälle hast du immer eine Taschenlampe parat. So kannst du auch lesen, wenn der Strom ausfällt.
64. Du besitzt noch dein liebstes Kinderbuch und hütest es wie einen Schatz.
65. Der Duft von frischer Druckerschwärze ist einer deiner Lieblingsgerüche.

66. Ein Tag, an dem du nicht gelesen hast, ist ein verlorener Tag.
67. Wenn du ein Buch bestellst, wirst du nicht mehr nach deinem Namen gefragt, den kennt der Verkäufer nämlich schon. Genau wie deine Nummer und dein halbes Bücherregal.
68. Selbstverständlich hast du schon mal beim Lesen geweint.
69. Du hast keine Probleme damit, 68. zu zugeben.
70. Menschen, die nicht lesen, findest du blöd
71. Du weinst manchmal an besonders schönen Stellen in Büchern, weil du dich so für die Figur freust.
72. Es gibt Namen, die für immer in deinem Kopf verknüpft sind: Bella & Edward, Cassia & Ky, Clary & Jace, Harry & Ginny, ...

73. Die oben genannten Namen kommen dir alle bekannt vor.

74. Du fragst dich immer noch, wann endlich etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft.
75. Einer deiner größten Wünsche ist es, mal in einer riesigen Buchhandlung eingesperrt zu werden.
76. Wenn du am Bahnhof "Kings Cross" in London bist, versuchst du heimlich, ob es Gleis 9 3/4 nicht doch gibt. Ich war da. Und es war eine Enttäuschung
77. Du behandelst deine Bücher besser, als manche Menschen - denn die Bücher haben deine Zuneigung verdient.

78. Es gibt mindestens ein Buch, das du abgrundtief hasst.

79. Du hast, als du noch klein warst so getan als könntest du lesen.
80. Du misshandelst alles als Lesezeichen: Briefumschläge, Kassenzettel, Papierschnipsel, Finger, Verpackungen aller Art, Kuscheltiere, ...
81. Du hast mindestens 2 Verlage/ Autoren bei Facebook mit "Gefällt mir" markiert.
82. Dein Motto: "Ich kann alles lesen, aber nicht alles essen!"

83. Es gibt Bücher, die du schon auf Englisch gelesen hast, weil du die deutsche Übersetzung nicht abwarten konntest.
84. Von deinen Büchern sprichst du wie von guten Freunden.
85. Du könntest deine Freunde stundenlang über deinen aktuellen Lesestoff bequatschen.
86. Ab und zu geht deine Fantasie mit dir durch.

87. Für dich gibt es das nicht: "Keine Zeit zum Lesen".
88. Neue Bücher versetzen dich in Hochstimmung.
89. Gern würdest du mal die Orte bereisen, an denen deine Romanhelden waren.

90. Autoren sind für dich mit Gottheiten gleich zu setzen.)
91. Du kannst ein paar Brocken Elbisch.
92. Bei jedem Spiegel fragst du dich, ob er vielleicht ein Portal in eine andere Welt ist.
93. Du besitzt eine überdurchschnittliche Allgemeinbildung, und weißt über alles irgendwas. Zählen unnütze Fakten auch dazu?
94. Beim Lesen hast du dich schon mal verletzt. 

95. Du brauchst keinen Yoga-Kurs, denn beim Lesen probierst du die abenteuerlichsten Positionen aus um es bequem zu haben.
96. Leute, die keine Bücher besitzen sind dir unheimlich. Du hast richtig Angst vor ihnen.
97. Ständig erlebst du Momente in deinem Leben, die dich an Szenen aus Büchern erinnern.

98. Bücher sind dein Statussymbol.
99. Die Bakerstreet in London & Orte wie Forks sind für dich Pilgerstädte.
100. Auf dieser Liste trifft erschreckend viel auf dich zu. Aber es stört dich nicht im Geringsten, nein - du bist stolz darauf!



30 Aussagen treffen auf mich zu. Das ist wenig, aber ich finde es nicht schlimm.
Wie sieht es denn bei euch aus?

New York Times by the Book TAG


     Diesen TAG habe ich bei Stephanie von Strichpunkt gesehen. Und da es nun ein wenig her ist, dass ich einen TAG gemacht hab, fühl ich mich einfach mal getaggt


     
  1. Welches Buch liegt zur Zeit auf deinem Nachttisch?

Zur Zeit liegen zwei Bücher auf meinem Sofa. Einmal Aderlass von Marcus Sammet und Monday Club - Das erste Opfer von Krystyna Kuhn. Ersteres möchte ich heute aber noch beenden. Viele Seiten fehlen nicht mehr.

  1. Welches Buch, das du zuletzt gelesen hast, war wirklich außergewöhnlich gut?
Das ist eindeutig Der Marsianer von Andy Weir. Als ich den Film gesehen hatte, musste ich natürlich sofort das Buch lesen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Ebenso war Der Tag an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel von Bradley Somer für mich eine wirkliche Überrachung.

  1. Wenn du einen Autor treffen könntest – tot oder lebendig -, welcher wäre das? Und was würdest du wissen wollen?
Ganz oben auf meiner Liste stehen J.K. Rowling und Sebastian Fitzek. Aber auch Stephen King würde ich zu gerne mal treffen. Am liebsten alle zusammen.

  1. Von welchen Büchern wären wir überrascht sie auf deinen Regalen zu finden?
Da ich ein großer Thriller und Horror Fan bin, überrascht es einige sicher dass auch ein paar Jugenbücher dazwischen stehen. Wie zum Beispiel Morgen kommt ein neuer Himmel.

  1. Wie organisierst du deine persönliche Bibliothek?
Es war einmal nach Alphabet sortiert, jetzt aber ist einfach nur Chaos drin und die Bücher stehen ohne jegliche Sortierung im Regal. Anders ist es bei den Manga. Dort ist alles nach Alphabet sortiert und ich investier auch manchmal eine Stunde um neue ein zu sortieren.

  1. Welches Buch wolltest du immer schon mal gelesen haben, bist aber noch nicht dazu gekommen?
Meinen SuB? Ganz oben auf der Liste steht ES von Stephen King, was ich sogar nächsten Monat in Angriff nehmen möchte. Bisher hat mich die Seitenzahl ein wenig abgeschreckt. Aber davon will ich mich nicht länger abhalten lassen.

  1. Enttäuschend, überschätzt, einfach nicht gut: Bei welchem Buch hattest du das Gefühl, dass es dir gefallen sollte, das dir aber einfach nicht gefallen hat? Erinnerst du dich an das letzte Buch, das du nicht beendet hast?
Da fällt mir zuerst Schwarzer Mond über Soho von Ben Aaronovitsch ein. Der erste Teil gefiel mir richtig gut und er war ein guter Start in die Reihe. Aber der zweite Teil hat mir wirklich gar nicht gefallen, weswegen ich ihn abgebrochen hab. Aber bald möchte ich ihn zu Ende lesen, da ich die anderen Bücher der Reihe lesen möchte.

  1. Von welchem Geschichtentypus wirst du angezogen? Gibt es welche, die du meidest?
Ich lese sehr viele unterschiedliche Arten von Geschichten. Es ist schwierig sich hier für eine zu entscheiden. Die zweite Frage kann ich da wohl eher beantworten: Große langatmige Familiensagas lese ich wirklich nur sehr selten. Ich kann mich ehrlich gesagt auch erst an Drei erinnern und davon war eine eine Lektüre für die Universität.

  1. Wenn du dem Präsidenten (für Deutschland dann wohl eher der Kanzlerin) ein Buch empfehlen könntest, welches würde das sein?
Über so etwas mache ich mir keine Gedanken. Ich hab keine Ahnung was ich ihr empfehlen würde. Vielleicht etwas lustiges. Oder so? Ich habe absolut keine Ahnung.

  1. Was liest du als Nächstes?
Als nächstes möchte ich Basar der bösen Träume und ES von Stephen King lesen.

Jeder darf sich getaggt fühlen.


Alles was ich sehe - Marci Lyn Curtis

18 August 2016




Erst einmal ein großes Danke an Carlsen, die mir dieses Buch zugeschickt haben.


Story:
Maggie war nicht von Geburt an blind. Erst im Jugendalter verliert sie ihr Augenlicht und es passt ihr ganz und gar nicht. Doch als sie auf Ben trifft, stellt sich alles auf den Kopf, denn sie kann wieder sehen. Warum sie wieder sehen kann, ist ihr zu Beginn herzlich egal. Zumindest so lange, bis sie den wahren Grund ihrer 'Gabe' erkennt und alles eine Wendung nimmt.

Die Idee hinter Story fand ich wirklich ansprechend. Gerade, weil ich noch nie einer blinden Protagonistin begegnet bin. Es ist eine Geschichte über Ängste, Zukunft, Liebe und Freundschaft. Gerade die Freundschaft zwischen Ben und Maggie steht sehr im Vordergrund.

Schreibstil:
Man erkennt die Zielgruppe auf Anhieb. Wie in fast jedem Jugendbuch ist die Sprache sehr einfach und Ausdrücke, die man aus der Jugend kennt finden hier gebrauch. Auch hier wird die Ich-Perspektive angewendet. Dies ist gerade mit einer blinden Hauptperson eine gute Wahl, denn so kann man die Gedanken von Maggie besser verstehen.

Charaktere:
Weibliche Helden und ich sind ein schwieriges Paar. Irgendwie hab ich zu hohe Ansprüche an diese. Und auch hier war es genau so. Besonders da Maggie blind ist und ich gespannt war, wie die Autorin dies gelöst hatte. 
Maggie war in meinen Augen sehr oft eine Schwarzseherin, aber ich weiß nicht, wie ich in ihrer Situation gehandelt hätte, weswegen ich ihr das manchmal verzeihen konnte. 

Ben selbst ist mir von Anfang an ins Herz gerannt. Sogar mit Anlauf. An einigen Stellen wirkte er mir etwas zu 'erwachsen' und 'flirtfreudig', aber das hat ihn nicht unbeliebt bei mir gemacht. 

Fazit:

Alles was ich sehe ist ein Buch mit einer ganz neuen Protagonistin, die mir in dieser Form noch nicht untergekommen ist. Marci Lyn Curtis hat diese Hürde wirklich gut gelöst und erklärte die Umgebung, die Maggie nicht sehen konnte mit guten Worten.
Im Allgemeinen hat mir dieses Buch wirklich gut gefallen, trotzdem gab es einige Gedankengänge, die für mich nicht ganz nachvollziehbar waren.
Zum einen war es es der Grund, warum Maggie wieder sehen konnte, oder besser gesagt, wann sie es heraus gefunden hat.
Zweitens wirkte Maggie in manchen Dingen etwas zu perfekt, um dann wieder unperfekt zu sein. Ich hoffe man weiß, wie ich es meine.

Habt ihr Alles was ich sehe auch gelesen? Wie ist eure Meinung dazu?

Wenn ich das Interesse geweckt habt, dann könnt ihr euch das Buch hier bestellen. 






#Unpacking - Lootchest #1

16 August 2016

Wie gestern angedroht kommt nun wirklich ein Unpacking meiner ersten Lootchest. Wenn sich einige von euch denken sollten:
Aber das hat doch nichts mit Büchern zu tun oO
Dem soll gesagt sein, dass in mir ein großer Otaku/Nerd steckt, was solche Sachen betrifft.

Zu allererst:
Was genau ist die Lootchest? 
Die Lootchest ist eine Box, die man im Abo bestellen kann. Jeden Monat bekommt man eine Box mit tollen, nerdigen Überraschungen.

Was in meiner Box war, will ich euch hier zeigen

So sieht die Box von außen aus. Auf den ersten Blick etwas unspektakulär, aber wenn man etwas näher ran zoomt, sieht man die süßen Details.
Mir gefällt es auf jeden Fall sehr gut.



Jetzt wird aber erst einmal der Deckel geöffnet. Trommelwirbel bitte.

 Der erste Blick zeigt noch nicht viel. Man erkennt das Heft, eine Funko Pop und ein Poster. Da gibt es nur eine Lösung:

Alles raus!






Und Tadaa
Jetzt kann man das ganze Ausmaß erkennen. Was mir sofort ins Auge fiel, war das Magic Gum. Gerade wir 90er kennen das ja und Es hat so schön geprickelt in meine Bauch... oh Sorry falche Werbung.

Nun dann wollen wir doch einmal einen näheren Blick auf unsere Ausbeute werfen.



 Zuerst hab ich mich um das Poster gekümmert. Den Film sehe ich erst am Donnerstag, aber das Motiv gefällt mir sehr gut. Auch das es nur in schwarz/weiß gehalten ist.








 Ich liebe Funko Pops, aber bin kein Fan von Call of Duty. Trotzdem bleibt Capt. John Price und wird nun der Wächter des Schreibtischs meines Freundes.
Jeder bekommt seine Aufgabe






Gerade als Pokemonfan freu ich mich sehr über dieses T-Shirt. Und als Pokemon Go Spielerin musste ich über das Taubsi schmunzeln.
Das T-Shirt habe ich natürlich gleich anprobiert.
Es sah zu Beginn etwas klein aus, aber passte dann doch sehr gut.


 



 Zelda!!! Wer hat damals noch von euch gedacht, dass Link Zelda ist? Hände hoch. 

Ich musste das Schweißarmband natürlich direkt testen und finde es passt doch gut, oder?











Ok jetzt kommt meine große Schande. Ich habe noch nie einen Comic gelesen. Aber das kann ich dank der Lootchest jetzt ändern. Und wenn man schon ein Fan des Marvel Universums ist, dann wird es jetzt endlich mal Zeit, oder?



Jetzt kommen wir zu meinem kleinen Highlight:
Magic Gum. Wer kennt es noch? Ich hab es gefühlte Jahre nicht mehr gegessen. Um so mehr freu ich mich darauf.


Mein Fazit:

Für die erste Box muss ich sagen, dass ich wirklich zufrieden bin, wenn nicht sogar begeistert. Man erkennt den Wert des Inhalts, gerade wenn man weiß, was einige Dinge kosten. Ich bin schon gespannt auf die nächste Box.

Wer sich nun auch so eine Box anschaffen will einfach auf Lootchest.de gehen und loslegen.



Gewinnspiel Auflösung

09 August 2016

Huhu ihr Lieben.
Es tut mir leid, dass die Auflösung erst jetzt kommt. Ich hoffe ihr verzeiht mir das.

Lange will ich euch aber nicht auf die Folter spannen.

Gewonnen hat:

Nadia C.
Herzlichen Glückwunsch, du hast das Buch Du bist viel schöner wenn ich recht hab gewonnen.

Bitte schick mir bis zum 21. deine Daten per E-Mail








Wer Lust auf ein weiteres Gewinnspiel hat, kann gerne am folgenden Beitrag vorbeischauen


http://lesepanda.blogspot.de/2016/07/happy-birthday-to-lesepanda.html

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...