Piper Perish - Kayla Cagan

19 Mai 2018


Story

Piper und ihre Freunde stehen kurz vor ihrem Abschluss auf der Highschool und für sie steht fest, dass ihr zukünftiger Weg zusammen bestritten werden muss. Alle drei wollen nach New York, weg aus Texas, und dort zusammen ihr Leben mit vielen Erinnerungen füllen.
Bis Enzo sich von ihr trennt, weil er sich in einen Jungen verliebt hat un Kit nicht die Aufnahme zur gewünschten Highschool schafft.
Für Piper stürzt eine Welt zusammen, aber sie will und wird nicht aufgeben um nach New York zu kommen.

Das SERIEN-ABC

18 Mai 2018



Bei Gedankenfunken habe ich diesen TAG gefunden und da ich neben dem Lesen auch sehr gerne Serien schaue, möchte ich die Fragen auch gerne beantworten.

A – Amazon Prime or Netflix?

Ich besitze zwar Amazon Prime, bei mir steht aber Netflix ganz weit oben. Die breite Auswahl an Filmen und besonders den Serien gefällt mir einfach am besten.

B – Binge Watching or „One Episode a Week“?

Da kommt auf meine Laune an. Es gibt Tage, da steht Binge Watching in leuchtenden Lettern über mir an anderen schau ich nur ganz selten mal eine Folge. Aktuell bin ich wieder im Modus so viel wie geht. Auch wenn ich eigentlich andere Dinge zu tun habe.

C – Cast Love
Who is your favorite Cast from a TV-Series?

Auf Anhieb fällt mir der Cast von Brooklyn 99 ein. Eine Serie, die ich erst vor kurzem auf Netflix entdeckt habe. Dort geht es um das 99. Revier in Brooklyn die sich nicht nur um Verbrecher kümmern müssen, sondern auch um einige private Dinge. Ich liebe den Humor und Zusammenhalt des Cast.

http://media.proceso.com.mx/media/2014/04/brooklyn-99-cast-main.jpg

D – Drink of Choice while watching a TV-Series

Auch hier hängt von meiner Laune und der Tageszeit ab. Morgens trink ich lieber Kaffee, Mittags eher Wasser oder Saft, Abends gerne mal eine Tee oder ein Glas Baileys. Manchmal passiert es auch, dass ich gar nichts trinke wenn es zu spannend wird.

E – English (O-Ton) vs. German (Synchro)?

Ich habe absolut nichts gegen O-Ton, aber ich bin doch lieber beqeuem und schaue mir die Sachen in der deutschen Synchro an. Und jetzt verstecke ich mich vor den Heugabeln.

F – Fictional Charakter you would probably date?

Eine schwierige Frage. Aber ich denke ich würde Jake Peralta aus Brooklyn 99 daten, wenn es vielleicht auch nur bei ein paar Dates bleiben würde. Ich mag seinen Humor, er ist im Herzen ein Kind geblieben und hat ziemlich viel Unsinn im Kopf.

https://uproxx.files.wordpress.com/2016/09/brooklyn-nine-nine4.jpg?quality=100&w=650&h=360

G – Glad You Gave this Series a Chance:

Eindeutig Gravity Falls. Ich habe ein paar Folgen bereits auf dem Disney Channel gesehen und fand sie ganz ok. Bei Netflix habe ich mir dann beide Staffeln in kürzester Zeit gesehen. Sie gehört nun zu meinen liebten Serien aller Zeiten.

H – Hidden Gem Series (Geheimtipp):

Meist schaue ich Serien aufgrund anderer Empfehlungen, daher weiß ich nicht ob es wirklich ein Geheimtipp ist. Aber ich würde The end of the Fucking World empfehlen. Skurril, die erzählweise ist anders als man kennt. Auf jeden Fall einen Blick wert.

I – Important Fangirl Moment:

Die Harry Potter-Studios besuchen steht ganz oben auf meiner Liste und auch das Theaterstück.

J – Just Finished:

Gestern erst habe ich den Anime Charlotte beendet. Eine Staffel mit 13 Folgen, also ein sehr kurzer Anime. Er hat mir ganz gut gefallen.

K – Kinds of Series you won’t watch:

Irgendwelche Liebesgeschichten oder übertriebene Dramen. Ansonsten gebe ich eigentlich jedem Genre eine Chance.

L – Longest running Series you have seen:

Das wäre wohl Navy CIS, was ich aber nicht mehr schaue, da mir der Cast nicht mehr gefällt. Wenn es eine Serie sein soll, die ich noch schaue, dann vielleicht Full Metal Alchemist.

M – Major Character Death you can’t get over:

Puh. Mir fällt niemand ein.

N – Netflix Series you love the most:

Da gibt es viele, da sie auch immer wieder wechseln. Aktuell stehen Gravity Falls, Brooklyn 99 und Santa Clarita Diet ganz weit oben.

O – One Series that you have seen multiple Times:

Das mache ich nicht. Wenn ich im Fernsehen mal eine Folge doppelt sehe dann ist das so, aber absichtlich schaue ich keine Serien doppelt. Noch nicht.

P – Pairing you love the most:

Wie bereits erwähnt schaue ich keine Liebesgeschichten und so interessieren mich die Konstaltionen wer mit wem zusammen ist fast nie. Wenn ich eines auswählen würde dann Sheila und Joel aus Santa Clarita Diet. Sie halten zusammen und gehen durch Dick und Dünn. So stelle ich mir eine Ehe vor.

http://www.tvqc.com/wp-content/uploads/2017/02/Santa-Clarita-Diet-780x390.jpg

Q – Quote that inspires you:

Zitate merke ich mir nicht. Daher kann ich diese Frage auch nicht beantworten.

R – Reboot you would like to see happening:

Ich bin kein Fan von Reboots, da ich gerne den alten Cast in Erinnerung habe. Es sei denn natürlich der Cast ändert sich im Laufe der Serie, da wäre dann Navy CIS eine Wahl, die ich treffen würde. Den aktuellen Cast mag ich gar nicht, weshalb ich die Serie nicht mehr gucke.

S – Spin-Off
Favorite Spin-Off?

Die Spin-Offs die mir einfallen sind diese zu den ganzen CSI und CIS-Folgen und die fand ich alle ok würde sie aber nicht als meine Lieblinge betrachten.

T – Turn Back Time
Which Show would you save from getting cancelled?

Da habe ich bisher Glück gehabt und bin keiner Serie begegnet, die gecancelt wurden. Oder ich abe sie einfach vergessen. Brooklyn 99 stand ja kurz davor, wird davon aber nun verschont.

U – Unapologetic Fangirl for:

Eindeutig Santa Clarita Diet. Ich liebe diese Serie und hoffe inständig, dass eine dritte Staffel angekündigt wird. Und ich werde immer ein Anime-Fangirl bleiben.

V – Very Excited for this new Series:

Vor kurzem ist die 2 Staffel von 13 Reasons why erschienen, die ich sehr bald beginnen möchte. Ansonsten habe ich noch nicht in die neuen Serien reingeschaut.

W – WTF
Most schocking Series Moment:

Da ich gerade wieder auf 13 Reasons why gekommen bin, werfe ich diese auch direkt als Antwort hinein. Die Warnungen sind wirklich angebracht und schockieren besonders, da es alles in der Realität passieren kann.
Auch Black Mirror kommt mit einigen beängstigen Momenten um die Ecke.

X – X Marks the Spot:
Start at the top of your shelf and pick the 10th DVD:

Harry Potter und der Stein der Weisen

Y – Your latest Series Purchase

Serie kaufe ich eigentlich gar nicht. Wenn wir Anime mal zu Serien zählen, dann ist es Haikyuu gewesen.

ZZZ – Snatcher Series (last one that kept you up way too late):

Charlotte. Ich habe die letzen Folgen geschaut und bin dadurch erst nach 2 Uhr ins Bett gegangen.

Warten bis man eine Rezension schreibt?

07 Mai 2018



Ein Buchblog lebt von seinen Rezensionen, demnach sind diese auch sehr wichtig. Vielleicht sogar der wichtigste Teil, aber das sieht natürlich jeder anders. Nachdem sich in letzter Zeit die Fragen zu den Bewertungen häufen und viele auch ihre Sterne abschaffen, was ich selbst auch bereits getan habe, stellt sich mir nun eine neue Frage.
Ist es richtig Rezensionen sofort zu schreiben, oder sollte man doch etwas warten?

Monatsrückblick April

30 April 2018


Der Monat April war ein Monat der nicht schnell genug umgehen konnte. Denn am Freitag werde ich in den Bund der Ehe eintreten und meinem Liebsten das Ja-Wort geben. Das Kleid steht bereits und ich freue mich sehr auf unser Shooting vor der Trauung.
Lesetechnisch war der Monat bisher mein Bester. Oder sollte ich lieber sagen Hörtechnisch?
Ich habe diesen Monat tolle Autorinnen kennen gelernt und freue mich mehr von diesen zu lesen. Was bei einer von ihnen wohl leider nicht der Fall sein wird, da ich alle Bücher von ihr im April gelesen habe.

Summ, wenn du das Lied nicht kennst - Bianca Marais

24 April 2018


Story:


Johannesburg 1976. Während des Aufstands von Soweto verliert Robin ihre Eltern und zur gleichen Zeit macht sich Beauty auf die Suche nach ihrer Tochter Nomsa. Durch Zufälle finden die Lehrerin und die Waise zusammen. Langsam fasst Robin Vertrauen zu der Frau. Um keinen weiteren Verlust erleiden zu müssen, trifft sie einige Entscheidungen, die nicht nur ihr Leben verändern.

Meine geniale Freundin - Elena Ferrante

18 April 2018




Story


Elena und Lila sind Freundinnen, die nicht verschiedener sein könnten. Elena ist wissbegierig, steckt ihre Nase gerne in Bücher und wünscht sich eine Zukunft als berühmte Autorin. Lila ist schroff, vertritt ihre Meinung und hat keine Angst davor andere mit eben dieser zu verletzen. Tortz diesen Umständen sind die beiden unzertrennlich.
Über viele Jahre hinweg hält ihre Freundschaft, bis Lila plötzlich spurlos verschwindet. Alles, was auf ihre Existenz hiweist, hat sie vernichtet. Elena beginnt ihre gemeinsame Gschichte niederzuschreiben, um einen Hiweis zu finden. Auf das Wie, Wo und Warum von Lilas verschwinden.

Jedes Buch der Reihe, befasst sich mit einem Abschnitt im Leben der beiden Freundinnen. Meine geniale Freundin behandelt demnach die ersten Jahre ihres Lebens und ihrer Freundschaft. Man lernt sowohl Elena, als auch Lila kennen und bekommt einen ersten Einblick in ihre Vorlieben und Zukunftsvorstellungen.
Der Aufbau hat mir extrem gut gefallen, genau so, dass die Reihe Stück für Stück das preis geben wird. warum Lila verschwand.

Charaktere


Ich muss ein Geständnis machen. Im Februar noch habe ich Meine geniale Freundin zum Buch des Monats gewählt. Und jetzt sitze ich hier und muss stark überlegen, wie Elena und Lila eigentlich vom charakter her waren. Grob bekomme ich das noch zusammen, aber genau?

Im Kopf geblieben ist mir, dass ich Elena für ziemlich Naiv gehalten habe und Lila nicht sehr gerne hatte. Elena kam mir vor wie ein kleines Küken, dass jedem hinterher rann, den es als hübsch, mutig, cool oder ähnliches ansah. Oder um schlichtweg Aufmerksamkeit zu erlangen und das obwohl sie selbst bessere Fähigkeiten und Charaktereigenshcaften mit sich bringt.

Fazit


Meine geniale Freundin war, trotz dass ich mich an einige Punkte nicht so richtig erinnere, ein guter Auftakt der Reihe und für Leser dieses Genre wird es eine tolle Reise nach Italien werden. Auch für mich ist das Buch eine Reise wert, auch wenn ich wohl ein bisschen Zeit verstreichen lassen werde bis ich zum zweiten Band greife.




1.000 Fragen an mich selbst #6

16 April 2018

Und natürlich kommt diese Idee wieder von Pink-e-Pank. Also schnell mal vorbeischauen



101. Treffen die deinem Sternbild zugeordneten Charaktereigenschaften auf dich zu?
Ich bin ein typischer Steinbock. Realistisch, Treu in vielen Dingen kleinlich (zB wenn es um Aussprachen geht), in vielerlei Unsicher und ziemlich Ehrgeizig in vielen Dingen. Also ja, es trifft so einiges auf mich zu.

102. Welche Farbe dominiert in deinem Kleiderschrank? 
 Schwarz. Da ich auf meiner Arbeit hauptsächlich dunkle Klamotten trage. Aber hier und da lugt auch ein buntes Stöffchen hervor

103. Holst du alles aus einem Tag heraus? 
Nö. Wenn ich ehrlich bin, hole ich viel zu wenig raus. Ich nehme mir manchmal so viel vor, was ich dann doch nicht erledige. Und so kommen wir zum Punkt in manchen Dingen ehrgeizig sein. Wenn ich hinter einer Sache stehe, dann richtig. Aber vorher muss ich mich leider erstmal aufraffen.


104. Wie viele TV-Serien schaust du regelmäßig? 
Aktuell schaue ich einige Anime auf Netflix. Ich gucke selten aktiv Serien. Meist hat ich irgendwas im Hintergrund laufen und lese dann oder bin am Laptop.

105. In welcher Beziehung möchtest du für immer Kind bleiben?
In fast jeder. Mein Mann und ich haben unsere Momente, in denen wir uns wie Kinder benehmen und die möchte ich nicht missen. Das innere Kind soll und darf niemals sterben.

106. Kannst du eine Woche auf das Internet verzichten? 
Ja, wenn ich andere Ablenkung habe. Zum Beispiel im Urlaub bin.

107. Wer kennt dich am besten? 
Meine beste Freundin und mein Mann.

108. Welche Arbeit im Haushalt findest du am langweiligsten? 
Zählt alles? Nein? Dann Staubsaugen, dafür macht mein Mann das ja.

109. Bist du manchmal von anderen enttäuscht? 
Sicher. Aktuell gibt es sogar so einen Fall.

110. Wie sieht ein idealer freier Tag für dich aus? 
Erstmal würde ich ausschlafen, dann ein schönes Frühstück mit meinem Mann einnehmen, der dann weg fährt für ein paar Stunden. Diese würde ich dann mit einem schönen Buch verbringen und so lange lesen, bis mein Mann nach Hause kommt. Nachdem wir uns einen Film im Kino angesehen haben, gehen wir etwas essen und trinken dann ein paar Cocktails.

111. Bist du stolz auf dich?
Nicht in allerlei Hinsicht, aber es gibt doch einige Momente, die mich stolz machen. Ich habe eine Ausbildung, einen Job und einen tollen Mann. Habe den Schritt gewagt einen Blog zu eröffnen und schon so viele tolle Leute dadurch kennen gelernt.
Und ich arbeite daran ein Buch zu schreiben.

112. Welches nutzlose Talent besitzt du? 
Ich kann mir Dinge merken, die nicht von Relevanz sind. Ich habe keine Ahnung, wie man eine Parabel berechnet, weiß aber dass in Brooklyn Esel nicht in der Badewanne schlafen dürfen.

113. Gibt es in deinem Leben etwas, das du nicht richtig abgeschlossen hast?
Auf Anhieb fällt mir da nichts ein, aber wenn wir von aktuellen Sachen sprechen, dann würde ic vielleicht die Hochzeit einwerfen. Standesamt folgt bald und dann soll nächstes Jahr die kirchlische kommen. Das ist also etwas, was nicht richtig abgeschlossen ist.

114. Warum trinkst du Alkohol bzw. keinen Alkohol?
Ich trinke Alkohol, einfach weil erm ir schmeckt. Spaß haben kann man natürlich auch ohne und ich habe kein Problem damit auf ihn zu verzichten. Aber warum soll ich einen Abend ohne verbringen wenn es nicht nötig ist?

115. Welche Sachen machen dich froh? 
Ich würde ja jetzt gerne sagen, dass es mich froh macht Zeit mit meinem Freund zu verbringen und Arm in Arm mit ihm zu liegen. Sicher ist es etwas das ich liebe und niemals missen will. Aber wenn man 24/7 aufeinander hängt, dann ist man wirklich mal froh einfach Zeit für sich zu haben.

116. Hast du heute schonmal nach den Wolken im Himmel geschaut?  
Hin und wieder aber nie mit irgendwelchen Hintergegangen.

117. Welches Wort sagst du zu häufig? 
Irgendwas mit Kaffee, oder 50Cent-Stück. Eins von beiden, aber das kommt davon, wenn man in einem Café arbeitet.

118. Stehst du gern im Mittelpunkt? 
Nein, gar nicht. Auch wenn es unter Freunden manchmal anders sein kann. Kommt vielleicht also wirklich auf die Lage an.

119. Wofür solltest du dir häufiger Zeit nehmen? 
Fürs Lesen und für die Blogarbeit. So sehr ich beides liebe, nehme ich mir einfach zu wenig Zeit dafür.

120. Sind Menschen von Natur aus gut?
Ich glaube eher, dass Menschen von Natur aus gut und böse sind. Zu gleichen Teilen und sie im Laufe des Lebns durch ihre Erfahrungen mehr zu der einen Seite tendieren, als zur anderen.






Meine letzten Instas

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...